Warning: Division by zero in /www/htdocs/w0105df6/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47

15. & 16. April, Tristan da Cunha, entlegenste bewohnte Insel der Welt

Gepostet am Dez 3, 2013


Warning: Division by zero in /www/htdocs/w0105df6/wp-content/plugins/page-links-single-page-option/addons/scrolling-pagination/scrolling-pagination-functions.php on line 47

Nach vollen 12 Tagen auf See taucht nachts am Horizont ein Schimmer auf. Mit jeder weiteren Meile steigen einzelne schwache Lichter empor. Es lassen sich eine Siedlung und Festland erahnen.

Eines nach dem anderen werden in der Dunkelheit die Segel eingeholt, bis schließlich um 4 Uhr in der Frühe die Ankerkette nur knapp vor der Insel scheppernd ins Wasser fällt und das Segelschiff an den Boden klebt. Es ist wolkig und regnerisch, noch lässt sich außer den Lichtern nichts von der Insel erkennen.

Tristan da Cunha ist die entlegenste bewohnte Insel der Welt und unser letzter geplanter Halt vor Kapstadt. Über 1000 Meilen Wasser trennen dieses Eiland von jedem anderen bewohnten Punkt auf Erden. Tristan ist ein Vulkan, der auf dem mittelatlantischen Rücken über 3 km aus der Tiefsee steigt und über 2000 Meter hoch die Wasseroberfläche überragt.

| | | Next → |